oktober

"Die Natur ist nicht an der Oberfläche.
Sie ist in der Tiefe, steigt aus den Wurzeln der Welt auf.
Sie sind Ihr Leben, das Leben der Ideen."

"Das Licht ist nicht ein Ding, das reproduziert werden kann,
sondern etwas, das mit etwas anderem, mit Farben dargestellt werden muss." 

Paul Cezanne


Den Aufnahmen ging ein langer Prozess des Suchens und Schauens voraus.
Ich musste den Ort erst lesen bevor ich mit dem fotografieren begann.
Der Ort sollte eine Erinnerung der realen Situation sein.
Aber auch eine persönliche Sichtweise widerspiegeln.
Er existiert, ist in seiner Konzentriertheit und Dichte jedoch ein konstruiertes Bild.
Es ist der Ort den ich zu sehen glaubte. 
Die Bewusstmachung eines zweidimensionalen Bildes.

In den acht Szenen soll die Luft fühlbar werden. 
Als stünde der Betrachter in einem geschlossenen Naturraum. 
Kälte und Wärme, Nähe und Ferne verweben sich. 
Die Veränderung des Lichts und der Farben wird spürbar. 
Sie spiegeln das Leben, zeigen aber auch ein Sterben.
Ein nicht Endgültiges.

martpers  01. November 2012 

Bildserie "Oktober" Bildgröße: 130 x 70 cm